Schlagwort-Archive: Einkommensteuer

Steuerspartipps zu Jahresende (Teil 3) – vorgezogene Investitionen

Für Investitionen, die nach dem 30.06.2016 getätigt werden, kann unabhängig vom Anschaffungszeitpunkt in der zweiten Jahreshälfte die halbe Jahres-AfA abgesetzt werden. Das Vorziehen von Investitionen spätestens im Dezember 2016 kann daher Steuervorteile bringen. Geringwertige Wirtschaftsgüter (max. EUR 400,00 netto) können sofort zur Gänze abgesetzt werden. Einnahmen-AusgabenRechner können grundsätzlich durch die Ausnutzung des Zufluss-, Abflussprinzipes eine…
Mehr lesen

Steuerspartipps zu Jahresende (Teil 2) – Grund-/Gewinnfreibetrag

Grundfreibetrag Bis zu einem Gewinn von EUR 30.000,-- steht jedem Steuerpflichtigen ohne Nachweis ein Grundfreibetrag von 13 % zu. Dieser wird automatisch im Zuge der jeweiligen Veranlagung seitens der Finanzamtbehörde in entsprechender Form bis zu einem Höchstbetrag von EUR 3.900,--  (13 % von EUR 30.000,-- Umsatz) gewährt. Die Geltendmachung eines höheren Freibetrages wird durch den…
Mehr lesen

Steuerspartipps zu Jahresende (Teil 1) – SVA gew. Wirtschaft

GSVG-Befreiung Kleinstunternehmer (Jahresumsatz unter EUR 30.000,--, Einkünfte unter EUR 4.988,64) können eine GSVG-Befreiung für 2016 bis 31. Dezember 2016 beantragen. Berechtigt sind Jungunternehmer (max. 12 Monate GSVG-Pflicht in den letzten 5 Jahren), Personen ab 60 Jahre (Regelpensionsalter) bzw. Personen über 57 Jahre, wenn die genannten Grenzen in den letzten 5 Jahren nicht überschritten wurden.  …
Mehr lesen

Herabsetzungsantrag / Einkommensteuervorauszahlung

Das Finanzamt bemisst die Einkommensteuervorauszahlung stets am zuletzt ergangenen Einkommensteuerbescheid. Wenn sich nun herausstellt, dass das laufende Ergebnis nicht entsprechend ähnlich ist, ist es ratsam einen Herabsetzungsantrag zu stellen. Erkennen lässt sich das mittels der ersten Monate des laufenden Jahres sowie einer Hochrechnung des Jahresergebnisses. Der Antrag auf Herabsetzung ist formlos zu stellen, allerdings ist…
Mehr lesen