Barumsatzverordnung vom 09.09.2015 – Leistungen ausserhalb der Betriebsstätte

Mit 09.09.2015 wurd die Barumsatzverordnung veröffentlicht.

Demnach gilt für all jene Unternehmer, die ihre Lieferungen und sonstigen Leistungen ausserhalb einer Betriebsstätte erbringen und nach § 131b BAO zur Führung einer Registrierkasse verpflichtet sind, müssen diese Umsätze nicht sofort, sondern dürfen diese nach Rückkehr in die Betriebsstätte ohne unnötigen Aufschub in der Regristrierkasse erfassen, wenn sie bei Barzahlung dem Leistungsempfänger einen Beleg im Sinn des § 132a Abs. 3 BAO ausfolgen und hiervon eine Durchschrift aufbewahren.

Kommentare sind deaktiviert