Aufwendungen für Tageszeitungen als Werbungskosten abzugsfähig?

Aufwendungen für Tageszeitungen sind in der Regel NICHT abzugsfähig. Eine von den allgemeinen Grundsätzen abweichende Betrachtungsweise muss bei Personen greifen, deren Berufsausübung unter berufsspezifischen Aspekten eine weit überdurchschnittliche zwingende Auseinandersetzung mit Tagesereignissen mit sich bringt. Ein Beispiel dafür wäre wenn Zeitschriften für die Vorbereitung, Abhaltung bzw. Ausgestaltung von Lehrveranstaltungen  angeschafft werden. Einer Abzugsfähigkeit steht auch für Zeitschriften, die im Zusammenhang für Warteräum in ärztlichen Ordinationen angeschafft werden nichts im Wege. In allen weiteren Fällen obliegt es der Beweislast des Steuerpflichtigen, die Notwendigkeit der betrieblichen Nutzung dieser Aufwendungen darzulegen.

Kommentare sind deaktiviert