Steuerspartipps zu Jahresende (Teil 1) – SVA gew. Wirtschaft

GSVG-Befreiung

Kleinstunternehmer (Jahresumsatz unter EUR 30.000,--, Einkünfte unter EUR 4.988,64) können eine GSVG-Befreiung für 2016 bis 31. Dezember 2016 beantragen. Berechtigt sind Jungunternehmer (max. 12 Monate GSVG-Pflicht in den letzten 5 Jahren), Personen ab 60 Jahre (Regelpensionsalter) bzw. Personen über 57 Jahre, wenn die genannten Grenzen in den letzten 5 Jahren nicht überschritten wurden.

 

Vorauszahlung von GSVG-Beiträgen

Diese Regelung gilt für alle jene Unternehmer, die im Wirtschaftsjahr 2016 über die Kleinstunternehmerregelung schreiten (Jahresumsatz über EUR 30.000,--/Achtung dabei auf die Toleranzgrenzen!, Einkünfte über EUR 4.988,64). Bei Einnahmen-Ausgaben-Rechnern wird eine Vorauszahlung von GSVG-Beiträgen dann anerkannt, wenn diese in ihrer Höhe der voraussichtlichen Nachzahlung für das betreffende Jahr entsprechen. Rechnen Sie mit einer Nachzahlung, können Sie durch Leistung einer freiwilligen Vorauszahlung den Gewinn reduzieren bzw. glätten und können damit gleichzeitig die Einkommensteuer für dieses Jahr durch diese zusätzliche Betriebsausgabe zielführend senken.

Erstellen Sie daher vorsorglich eine Hochrechnung für 2016 um solche Steuersparmaßnahmen in Anspruch zu nehmen!

Kommentare sind deaktiviert