Gedanken zum Jahresende: GSVG-Beiträge planen

 

Die Höhe der Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung ist von den Einkünften des Versicherten abhängig. Während bei einem unselbständig Erwerbstätigen die Einkünfte grundsätzlich zumindest gleichbleibend und damit vorhersehbar sind, kennt der Selbständige erst nach Ablauf des Kalenderjahres seinen tatsächlichen Jahresgewinn.

Planung

Insbesondere bei jährlich schwankender Gewinn-/Verlustsituation ist es unerlässlich, eine Planung der Sozialversicherungs- und Einkommensteuerbelastung zu erstellen. Mittels einer Hochrechnung im 4. Quartal des Jahres unter Berücksichtigung der Ist – Werte der ersten 3 Quartale und der Prognose des letzten Quartals ist dies mit einer Schwankungsbreite möglich.

So können

  • Zahlungsschwierigkeiten aufgrund des oft unübersichtlichen Systems von SV- und Steuervorauszahlungen und –nachzahlungen vermieden werden und
  • mögliche Steuersparpotenziale ausgeschöpft werden, wie z. B. durch rechtzeitige Anpassung der SV-Vorauszahlungen, insbesondere bei Einnahmen- Ausgabenrechnern.

 

Kommentare sind deaktiviert